Donnerstag, 24. Juli 2014

Laura Mercier Handcreme Crème Brûlée

Handcremes sind etwas, was ich jeden Tag benütze, vor allem bei der Arbeit und nach dem Händewaschen. Ich finde dieses Gefühl eklig, wie sich die Hände anfühlen nach dem Händewaschen mit Seife. Momentan benütze ich die Handcreme Crème Brûlée von Laura Mercier.

Diese Handcreme ist nicht sehr reichhaltig, sondern eher leicht und zieht dafür auch sehr schnell ein. Jetzt für den Sommer reicht sie aus, im Winter benötige ich aber viel reichhaltigere. Bei den Handcremes von Laura Mercier haben mich vor allem die Düfte Crème Brûlée und Pistache sehr angesprochen, sie riechen wirklich unglaublich toll. Wenn man die Crème Brûlée einreibt breitet sich ein Duft aus, wo man das Gefühl hat, man befindet sich in einer Patisserie, wo gerade Karamell-Bonbons hergestellt werden. Lecker! Man sollte sich danach aber die Hände trotzdem nicht ablecken, auch wenns verlockend ist :D



























Obwohl ich ansonsten schon eher frischere Düfte bei den Handcremes bevorzuge, wie z.B. den Miracle Balm von Rituals, mein absoluter Liebling.

Drei andere Handcremes kommen ebenfalls in älteren Posts von mir vor, welche ihr hier findet:

Rituals Miracle Balm
Aesop Resurrection Aromatique Hand Balm
l'Occitane Fleurs de Cerisier


Das Rating zu diesen Handcremes würde bei mir folgendermassen aussehen:

  1. Rituals Miracle Balm (75 ml EUR 10.- bei eu.rituals.com) --> Ein unwiderstehlicher, sommerlicher Duft! Das müsst ihr selbst erleben, zu schwierig zu beschreiben :) Die Creme ist wahnsinnig reichhaltig, perfekt für trockene Hände.
  2. Aesop Resurrection Aromatique Hand Balm (75 ml EUR 24.- bei net-a-porter.com) --> Der Duft ist vielleicht nicht für jedermann, ich mag ihn jedoch gerne (Rosmarin, Zedernholz, Lavendel), sehr pflegend bei rauhen Händen
  3. l'Occitane Fleurs des Cerisiers (30 ml CHF 10.- bei ch.loccitane.com) --> dazu muss ich wahrscheinlich nicht viel sagen, kennt man :) Der Duft ist himmlisch, von der Reichhaltigkeit her für mich eher eine Creme für wärmere Jahreszeiten
  4.  Laura Mercier Crème Brûlée


Welches sind eure Lieblings-Handcremes?

Montag, 21. Juli 2014

Momentaner Lieblings-Bronzer

Eigentlich wollte ich wiedermal einen Versuch starten, ein passendes Konturierungs-Puder zu finden. Und so gab ich dem Bronzing Puder von Bobbi Brown eine Chance. Da er matt ist und keinen Schimmer hat, dachte ich mir, er könnte sich allenfalls dafür eignen.

Okay, ich bin immer noch auf der Suche. Dafür muss ich erwähnen, dass er seither mein momentaner Lieblings-Bronzer ist. Also falls ihr auf der Suche seid nach einem natürlichen Bronzer ohne Schimmer, dann seid ihr bei diesem Produkt richtig.

Was ich am meisten daran mag, ist seine natürliche Wirkung. Einerseits, weil er eben Schimmer-frei ist und andererseits, weil man mit einem Pinselstrich eine sehr dezente Bräune erhält und man die Bräune mit jedem weiteren Auftrag leicht verstärken kann, je nach Wunsch, wie stark man den Effekt wünscht. Ausserdem ist die Farbe nicht zu gelbstichig, was ich persönlich gar nicht mag bei Bronzern. Für mich die perfekte Farbe und Textur eines Bronzers.

Das Puder befindet sich in einem schlichten, runden, schwarzen Döschen mit dem klassischen Bobbi Brown-Schriftzug darauf und im Innern befindet sich noch ein Spiegel. Der Bronzer ist in 5 Nuancen erhältlich, ich habe die Farbe Medium gewählt.

Obwohl ich ihn als Bronzer bevorzuge, verwende ich ihn trotzdem ab und zu zum Konturieren. Der Grund ist nur, dass ich zum Konturieren noch auf der Suche bin nach einer aschigeren Variante. Aber ich würde sagen, unter den eigentlichen Bronzern eignet sich dieser am ehesten zum Konturieren.

Preis: EUR 37,50 bei bobbibrown.de









Wie gefällt euch der Bronzer und die Farbe? Welches ist euer Lieblings-Bronzer und welches Konturierungs-Puder benutzt ihr?